schreien-lassen-attachment-parenting

Filterbubble vs. Realität

Wenn man so wie ich sehr viel Zeit im Internet verbringt und dort auch viele Bekanntschaften und ja, auch Freundschaften pflegt, dann wirkt die eigene „Filterbubble“ wie die eigene Realität. Die Filterbubble, das ist deine Blase aus Menschen, Blogs, Websites, Foren, Facebook-Gruppen, Twitter-Listen und Communities, in der du dich – meist mit einem oder mehreren bestimmten Themen – aufhältst. Facebook… Read more →

image

Wochenende in Bildern: Pokalfinale-Hochzeit, ohne-Kinder-Tanzen und ein bedrohlich grelles Licht

Ein wunder-, wunder-, wunder-, wunderschöner Tag war das, die Hochzeit unserer Freunde am Samstag. Bubba Ray und D-Von waren auf der allerersten Hochzeit ihres Lebens, mein Mann und ich auf der ersten Hochzeit seit unserer eigenen. Irgendwie ein schönes Gefühl, da so zu Viert aufzulaufen. Wie wir uns, unser hochsensibles Kind und das Baby D-Von da durch bugsiert haben, zeig ich euch mal… Read more →

image

Damals, heute und alles, was dazwischen liegt

Es ist ein Samstag im Mai und ich bügele. Eigentlich bügele ich nie. Aber die drei Faktoren- Samstag, Mai, Bügeln – können nur eines bedeuten: es steht eine Hochzeit an, auf die wir eingeladen sind. Ich bügele das Hemd meines Mannes. Weißes Hemd, sein Hochzeitshemd. Ich streiche über das Material und erinnere mich, glasklar, wie er damals dort stand. Vor dem… Read more →

image

Zwischen aufgeben und Aufgabe

Meine kinderlose Freundin besucht mich im Garten und während ich so meine Forsythien schneide, erzählt sie mir, dass sie sich nun, in einer festen Beziehung seit über zwei Jahren und gerade frisch 33 Jahre alt geworden, bereit fühle für Nachwuchs. Schließlich würde sich jetzt kaum noch etwas ändern, sagt sie. Die Feier- und Ausgehjahre seien ohnehin vorbei, sie und ihr… Read more →

image

Biovegan gärtnern mit Kindern – ein nachhaltiger, ökologischer Spielplatz

Wir haben uns einen Schrebergarten gekauft. Und das klingt erst einmal total spießig, nach Rosen und Thuja-Hecke und Steckzwiebeln. Aber so ist es nicht, bis auf die Steckzwiebeln vielleicht. Denn wir haben uns den Garten gekauft, um dort unser zweites Zuhause zu bauen. Mit einem großen Feld, auf dem wir Gemüse und Beeren zur Selbstversorgung anbauen, mit Obstbäumen und Wildblumen,… Read more →

image

Rezension und Verlosung: „Empfindsam erziehen – Tipps für die ersten 10 Lebensjahre des hochsensiblen Kindes“ von Julie Leuze

Disclaimer: Dieser Beitrag enthält Amazon-Affiliate-Links.   „Empfindsam erziehen – Tipps für die ersten 10 Lebensjahre“ von Julie Leuze Festland Verlag Wien, 2010 ISBN 978-3-9501765-5-1   Inhalt: Grob ist das Buch in drei Teile gegliedert, die auch Altersabschnitten des hochsensiblen Kindes entsprechen. Teil 1, „Die Babyzeit“, Teil 2, „Das Kleinkind“ und Teil 3, „Hochsensible Kinder und Schule“. Innerhalb der Teile werden… Read more →

image

Die schrecklichen Zwei

Wie fast jeden Nachmittag ist mein bester Freund und sowas wie Onkel meiner Kinder zu Besuch. „Sowas wie“ weil er eigentlich auch sowas wie mein Bruder ist. Nur nicht offiziell. Wir sitzen also auf dem Kinderzimmer-Fußboden und ich erzähle, dass von allen Altersabschnitten, die wir schon so hatten, der jetzige der Schönste sei. Bubba Ray wird in diesem Dezember 3… Read more →

shutterstock_293306069

Tröste dich, es geht vorbei

Ich sitze im Familienbett und betrachte meine Familie beim Schlafen. Bubba Ray, mit seinen wilden blonden Haaren. Geborgen in den Armen seines Vaters verschmelzen ihre Körperlinien und ich weiß oft gar nicht mehr, wo Bubba aufhört und Papa anfängt. Dort schläft er nun schon seit 28 Monaten, die beiden brauchen sich so sehr und fehlt einer, schläft keiner. Seine kleine… Read more →

Follow

Get the latest posts delivered to your mailbox: