You will forever be my always.

Sagen wir mal 25 Jahre

Lieber Bubba, es ist eine Weile her, dass ich dir geschrieben habe. Also, dir direkt. Dass ich über dich und deinen Bruder schreibe – das ist nicht selten. Aber Briefe, direkt an dich gerichtet- die schon eher. Diese paar tausend Wörter, die nur dir gehören, die bringe ich nur zu Papier, wenn das Gefühl dahinter ganz stark ist. So wie im Moment. Denn ich stelle mir vor, wie du diesen Blog…

Vorleben und vorleben lassen oder: warum wir alle im selben Boot sitzen.

Vorleben statt erziehen oder: warum ich anderen Eltern nicht reinquatsche.

„Zieh deine Schuhe aus, bitte.“ Das kleine blonde Mädchen hat ihren Garderobenhaken genau neben dem meines Sohnes. Ihr kleiner Bruder sitzt ihr auf der Bank gegenüber, ihre Mutter steht zwischen ihren beiden Kindern und hält die Hände in den Jackentaschen. „Los, bitte. Beeil dich ein bisschen!“, sagt sie und zeigt auf die Schuhe des Mädchens. Das kleine Mädchen wirkt müde – oder gelangweilt. Oder lustlos? Ich weiß es nicht. Bubba Ray…

Live-Auftritt des Liederlukas auf den FamilySteps - Fachtagen 2018 in Fulda

FamilySteps® – dein Weg in die Selbstständigkeit (Anzeige)

vorsichtshalber mal als Werbung gekennzeichnet 😉 Es gab mal eine Zeit, da ging ich mit Bundfaltenhose und Pumps zur Arbeit. Ich mochte meinen Job und ich glaube, ich hab ihn auch ganz gut gemacht. Noch dazu war ich angestellt und das auch noch unbefristet und das Gehalt war auch noch ganz okay. Ach ja und nach der Elternzeit hätte ich meinen Job fast ganz genau so wieder bekommen, nur noch 50%…

Erlaubnis

Erlaubnis

Neben mir sitzt eine Mutter, die sich nicht erlaubt ihr Kind zu lieben. Sie wirkt angestrengt, angespannt, müde und gestresst. „Das Stillen funktioniert nicht! Es funktioniert einfach nicht!“, wiederholt sie unentwegt. Gott, wie ich dieses Wort hasse. Funktionieren. Von Funktion. Von irgendwas technischem, was mit diesem Stillen nichts zu tun haben kann. Doch sie ist sich sicher, es läge an ihr. Dass sie gescheitert sei, es einfach nicht schaffe, ihr eigenes…

Die rote Lampe

Einmal feucht durchwischen, bitte.

In meinem Kopf blinkt eine rote Lampe. Sie leuchtet nicht, sie blinkt. Es ist die Anzeige eines Akkus. Ich stelle mir neben ihr einen Schriftzug vor; „Nächste Tankstelle: 5km. Bitte Kraftstoff nachfüllen!“ oder „Akku schwach. Bitte laden!“, oder „Low Battery – Low Battery – Low Battery“. An der Stelle, wo vor ein paar Monaten noch ein heißes Feuer loderte, blinkt jetzt diese doofe rote Lampe. Und blinkt und blinkt und blinkt….

Die Welt auf sensible Kinder vorbereiten

Zaun

Hier oben bin ich allein. Ich bin noch nicht lange hier oben, doch nicht zum ersten Mal. Ich komme her, dann und wann, denn hier oben kann ich sein, wer ich bin. Zumindest, wer ich in diesem Moment bin. Die Aussicht hier oben ist bildschön. Ich blicke auf weite, im Wind wehende Felder, mit Sonnenblumen und Ähren, mit Kühen, Heuballen und Pferden. Pferde, hinter Zäunen. Ich blicke auf diese anmutigen großen…

Lernroboter Movi

Weihnachten mit Fisher Price: interaktive Spielsachen für Kinder von 9 Monaten bis 3 Jahre (Anzeige)

Anzeige Mit Spielzeug, das Geräusche macht, ist es ja so eine Sache. Zu viel Trallala überfordert entweder das Baby oder mich selbst. Doch als Bubba Ray noch ein ganz klitzekleines Baby war, hatten wir eine Spieldecke von Fisher-Price, die wundervolle Regenwaldgeräusche machte und die ich stets als wahnsinnig entspannend wahrgenommen hatte. Seitdem schmücken einige schöne Stücke der Marke das Kinderzimmer und haben alle eine gemeinsame Eigenschaft: sie nerven nicht. Weihnachten steht…

Selbstmitgefühl statt Vorwürfe: als hochsensible Mutter vor allem die stressigen Tage meistern

Selbstmitgefühl statt Vorwürfe: als hochsensible Mutter durch die anstrengenden Tage

Mit in die Hüfte gestemmten Fäusten steht Bubba Ray vor mir. Er hat die Stirn in Falten gelegt, hält den Blick. Seine Haltung: klare Kampfansage. Ich erstarre vor so viel Präsenz. „HAST DU SCHON WIEDER MIT IHM GESCHIMPFT?“, brüllt er mich an und zeigt auf seinen kleinen Bruder. Ich zucke kurz zusammen. Hinter ihm steht D-Von, weinend. Sein Schnuller liegt neben ihm, er bückt sich, um ihn aufzuheben. Ich bin sprach-…

Follow

Get the latest posts delivered to your mailbox: