bench-1289527

10 grüne Blogs, die einen Besuch wert sind (Teil 1)

Wie schnell eine Woche rum geht, merke ich nicht nur seit ich Kinder habe, nein, vor allem, seit ich den #GrünDonnerstag ins Leben gerufen habe. Mann, so 7 Tage sind wirklich kurz! Der #GrünDonnerstag ist für euch ja quasi ein Mehrwert-Donnerstag. Da schwadroniere ich mal nicht seitenweise über Elternschaft oder Hochsensibilität, sondern befasse mich mit „Green Parenting“, also einem möglichst grünen Familienleben.

Ich betreibe nicht nur ein Blog, ich bin auch passionierte Blog-Leserin. Blogs vereinen für mich alle Vorteile, um sich zu belesen und zu bilden. Die Autoren*innen betreiben Recherchen, verlinken (hoffentlich und zum Glück meistens) weitere Beiträge zum Thema und stützen – sofern es sich um einigermaßen anspruchsvolle oder professionelle Blogs handelt – ihre Erkenntnisse auf Tests oder Literatur. Das bedeutet im Umkehrschluss, dass man nicht Fachliteratur durchwälzen oder in Foren angemeldet sein muss, um zu einem bestimmten Thema mal eben was zu lesen.

Auf meiner Blogroll findet ihr die Blogs, die ich regelmäßig lese aber das sind längst nicht alle. Heute möchte ich euch die ersten 10 grünen Öko-Blogs vorstellen, die ich euch als absolut lesenswert empfehle. Achtung: nicht alle haben vordergründig auch Familie thematisiert, ich finde aber, das macht nichts. Sicher sucht ihr auch mal Dinge, die nicht immer nur etwas mit den Kindern zu tun haben und wenn doch, dann findet ihr vielleicht darüber dennoch hilfreiche Informationen. Und weil das längst nicht alle sind, die interessant und lesenswert sind, gibt es nächste Woche den zweiten Teil mit weiteren zehn!

 

Jetzt aber erst einmal viel Spaß und Vorhang auf für die ersten 10 grünen Lieblings-Blogs:

 

Die Ökofamilie

Die Ökofamilie, das sind Nadine, Sascha und ihre Kinder Aurelia und Lysander. Auf dem Blog geht es um Attachment Parenting, Gesundheit, Natürliche Körperpflege, Mensch und Umwelt. Sie rezensieren (Kinder-)Bücher, testen Produkte und berichten aus ihren Erfahrungen im grünen Alltag. Und sie sind echte Ökos: Veganer, Barfüßler, Freilerner, Selbermacher, Draußen-Spieler. Das Blog ist noch nicht steinalt, man wird also nicht mit seitenweise Beiträge überschüttet. Was gut ist, denn dann könnt ihr euch ganz in Ruhe ALLES durchlesen, was ich wirklich wärmstens empfehlen kann. Toller Blog, tolle Einstellung, tolle Artikel.

 

Ökofamilie

 

Einfach grünlich

….“on my way to a greener life“ – das beschreibt es ja eigentlich schon ziemlich gut. Ann-Kathrin betreibt hier ihr zweites Blog, vielleicht kennt ihr das „Mutterschiff“ Munchkin’s Happy Place ja schon. Hier auf Einfach Grünlich geht es um rein grüne Themen: gesunde Rezepte, Lifestyle, Kosmetik, Produkte aber auch Posts zu gezielter Recherche wie einem zuckerfreien Leben, dem Umgang mit Medienkonsum und nachhaltigen Geschenkideen. Stöbert mal rein, ein Blog mit echt grünem Content!

 

 

Einfach grünlich

 

 

 

 

Grünspross

Angie vom Grünsproß kennt ihr hoffentlich schon aus unserem gemeinsamen #OffTopic Projekt (was ihr euch auch nochmal ansehen solltet, falls nicht 😉 ). Und wenn nicht, dann ist heute der Zeitpunkt, mal in ihren Blog zu stöbern. Auch hierbei handelt es sich um ein Zweitprojekt, Angie liest man ansonsten schon seit geraumer Zeit auf Bissen fürs Gewissen. Der Grünspross ist, wie sie es beschreibt, ein „öko Lifestyle blog mit Kind“ und sie nutzt diesen um sich nachhaltig auszutoben. Ihr findet hier Ideen für nachhaltige, schöne DIY-Anleitungen, Lieblingsbücher und hier und da ein Rezept (wobei es dafür natürlich den großen Blog gibt). Auch dieses Blog ist noch verhältnismäßig jung und auf jeden Fall einen Besuch wert!

 

Grünsproß

 

Look on the green side

Look on the green side habe ich mal durch Zufall entdeckt und lese seitdem gern zwischendurch rein. Auf diesem Blog geht es um nachhaltiges Verreisen, Beauty, Fashion, Food und Living (Zitatende). Ich mag das Design sehr gerne und die unaufgeregte Art, nachhaltige Produkte, Firmen oder Events vorzustellen. Ich finde, hier wird „grün sein“ irgendwie cool, also lebbar dargestellt und ich hatte direkt Spaß beim Durchstöbern. Wer übrigens gerne auf Festivals oder Konzerte geht, der wird bei den Beiträgen dazu sicher auf seine Kosten kommen!

 

Look on the green side

 

 

 

Einbisschengrüner

Hach… Einbisschengrüner ist ein wirklich wirklich schönes Blog. Plastikfrei, DIY, Upcycling, Rezepte – unaufgeregt und nicht so „auf die Fresse“-grün, mit einer total sympathischen Autorin, die schon beim ersten Eintreten in das Blog mit ihrem Avatar so wirkt, als würde ihr Malzkaffee besonders lecker schmecken. Wirklich, schaut dort mal vorbei, wenn ihr allgemein weniger Müll produzieren wollt und noch Tipps braucht, wenn ihr auf Plastik verzichten möchtet oder einfache Ideen sucht, um euren Alltag eben ein bisschen grüner zu gestalten.

 

einbisschengrüner

 

URNATURÆN

„Natural Motherhood unplugged“ – damit ist alles klar. Nun, wenn ihr dem Blog einen Besuch abstattet, werdet ihr feststellen, dass der jetzt nicht so vordergründig grün ist, wie die anderen Vorgestellten. Also was macht der hier? Ich möchte ihn euch empfehlen, weil er trotzdem so naturnah ist. Zum Einen findet ihr hier Beiträge zu pflanzlicher Ernährung, Stillen und Tragen, zum Anderen auch zu den Themen Natur erleben und Selbstversorgung. Außerdem kenne ich kaum eine Mutter, die so viel intensive Qualitätszeit mit ihren Kindern in der Natur verbringt und sie die Welt entdecken lässt, wie die Autorin, die ihren Namen bisher nur ein einziges Mal in einem Blogpost verraten hat und den ich deswegen nicht einfüge, weil ich finde, ihr könnt ihr Geheimnis selber raussuchen 😛

 

Urnaturaen

 

Waldläuferbande – Blog

Die Waldläuferbande ist eine Natur- und Wildnisschule, die an verschiedenen Standorten Programm und Aktivitäten für Kinder und Jugendliche anbietet. Auf der Website gibt es auch einen Blog bzw. ein Journal, auf dem auch Themen, die nicht direkt etwas mit der Arbeit der Waldläuferbande zu tun haben, Platz finden. Hier geht es um alles Mögliche rund um Nachhaltigkeit, Ökologie, Naturschutz, grüne Kinder und Erwachsene.

 

Waldläuferbande

Gemüsebaby

Auf Gemüsebaby schreibt die Gemüsemama über ihren veganen Alltag mit Kind, aber nicht nur! Sie teilt Rezepte, stellt Bücher vor und in der Kategorie „Gesundheit“ vegane und grüne Produkte. Ich schaue hier gern vorbei und empfehle euch, das auch mal zu tun!

 

Gemüsebaby

 

Vegane Familien

Carmen ist eine bemerkenswerte Frau. Alleinerziehende Mutter von zwei Kindern und seit geraumer Zeit nun auch noch selbstständige Ernährungsberaterin für vegane Familien im Raum Hamburg. Sie ist spezialisiert auf die vegane Schwangerschaft und Stillzeit und wird dazu bald ein Kochbuch herausbringen. Ich freue mich schon! Auf ihrem Blog gibt es Artikel zu monatlich wechselnden Themen für vegane Mütter, Kinder, Familien. Außerdem Rezepte, Rezensionen und Produktvorstellungen.

 

Vegane Familien

 

 

Der Apfelgarten

Den Apfelgarten besuche ich gern, ihr wisst ja – ich bin gern in Gärten 😉 Und darum geht es hier unter anderem auch: um den Garten. Aber nicht nur. Ihr findet hier sehr viel Inhalte zu Schwangerschaft, Stillzeit und bindungsorientierte Elternschaft, aber eben auch Gesundheit, Ernährung, grünes Leben. grüne Geschenkideen und DIY. Eine total gut aufgebaute, umfangreiche, vor Inhalten fast platzende Seite, die ihr wirklich besuchen solltet und auf der ihr garantiert etwas mitnehmt!

 

Apfelgarten

Follow

Get the latest posts delivered to your mailbox: