fressnapf_tierisch_engagiert01

Spendenprojekte für bedürftige Tiere: Tierisch engagiert mit Fressnapf

Werbung

Ihr wisst’s: wenn ich hier auf dem Blog für eine Sache werbe, dann ist es etwas, das ich vertrete. Dass ich mag. Hinter dem ich stehe. Und für den heutigen Artikel trifft das nicht nur alles zu, nein, auf den habe ich mich richtig gefreut. Ich darf euch heute Fressnapf Tierisch engagiert vorstellen.

fressnapf_tierisch_engagiert01
Tierisch engagiert – das Spendenportal von Fressnapf

Mein kürzlicher Gewinn (ich habe HIER darüber berichtet), ließ mich demütig werden. Er ließ mich dankbar sein, für das, was ich habe und das, was ich bekomme. Und er ließ mich auch auf meine Vergangenheit zurückblicken, auf die Dinge, die ich selbst gegeben habe. Allen voran stehen da sicher meine ehrenamtlichen Tätigkeiten im Tierschutz. Seit ich denken kann bin ich Mitglied in Vereinen, nach dem Abitur war ich, anstatt saufen auf Mallorca, zum Arbeiten in einem spanischen Tierheim. Noch nie vorher hatte ich so viel Leid an einem Ort gesehen. Dort lebten weit über 40 Tiere auf engstem Raum, tranken verseuchtes Kanalwasser, da es keinen anderen Trinkwasseranschluss gab, lagen im Sommer gestapelt in den wenigen Schattenspendenden Plätzen und kämpften manchmal um die wenigen Ressourcen. Ich verbrachte einige Wochen dort und konnte seither nicht aufhören, mich für Tiere einzusetzen. Ich esse keine, ich trage keine, ich unterstütze einen Verein und half jahrelang aktiv bei der Vermittlung.

Nicht jeder hat so viel Zeit und Möglichkeiten.

Und genau dort schafft „Tierisch engagiert“, das Spendenportal von Fressnapf, Abhilfe. Denn hier findet man eine Vielzahl verschiedener Projekte, in verschiedenen Regionen und kann sich ganz bequem hindurch scrollen. Dem Spender steht frei, für ein oder mehrere Projekte zu spenden und direkt, anhand einer Grafik, zu sehen, wie weit die Realisierung des Projekts noch entfernt ist.

fressnapf_tierisch_engagiert02
Auszug aus der Website vom 28.10.16 – Tierisch engagiert

Ich schaue mich also um und finde ein Projekt ganz in der Nähe in Bochum. Für den Ausbau einer Katzenpflegestelle werden noch weit über 1.000 € benötigt. Der Bezug ist sofort da – schließlich könnte ich mich ins Auto setzen und die Kitten streicheln. Es gibt ein Projekt für sozial schwache Tierbesitzer, bei dem jede Spende dazu beiträgt, dass Menschen an der Armutsgrenze ihre geliebten Tiere nicht ins Tierheim geben müssen. Eines, das Gelder für Operations- und Tierarztkosten für schwer kranke Tiere sammelt.

Die Projekte helfen nicht nur Tieren direkt, sondern auch den Menschen, die hinter diesen Ideen und hinter ihren Haustieren stehen. Jede getätigte Spende ist steuerlich absetzbar und fließt zu 100% in die Projekte.

Wer selbst ein Haustier hat und Fressnapf Kunde ist, der hat noch eine weitere Option zu unterstützen: in den Filialen selbst gibt es Armbänder zu kaufen, mit deren Erlös Fressnapf die Spendenaktion unterstützt. Das Armband kostet 2,50 €, von denen 1,50 € direkt in die Projekte fließen. Diese Aktion läuft noch bis Ende November.

image
Tierisch engagiert – Armbänder

 

image
Tierisch engagiert – Spendenerlöse und Hinweise zu den Armbändern

 

Ich werde auch dieses Mal mithelfen und einen Teil meines Honorars an die Aktion spenden. Es ist ein tolles Gefühl, wenn man einige Euro in einen Spendentopf geworfen und sich das Ergebnis anschließend verändert hat. Es ist ein gutes Gefühl, etwas positiv anzustoßen – das sollten wir alle viel häufiger tun.

Und so besinne ich mich zurück und denke an meine Arbeit in dem kahlen, dreckigen, rückständigen Tierheim damals in Spanien und frage mich, welche Kraft, welche Power es aufgenommen hätte, wenn es durch solch eine tolle Aktion hätte profitieren können.

Ich drücke den Spendenknopf und freue mich, dass ein anderes Projekt diesen Vorteil nun für sich gewinnen kann.

Wann habt ihr zuletzt gegeben? Wann habt ihr gespendet?

Besucht die Fressnapf Tierisch engagiert Projekte doch mal. Bei der großen Auswahl ist bestimmt etwas dabei, bei dem ihr gut investierte Beträge unterbringen könnt!

Follow

Get the latest posts delivered to your mailbox: