Bindungsorientierung

FEBuB 2017

Eine neue Freundschaft, eine neue Firma, ein neues Projekt: ich hab‘ ’ne Andere.

Ich habe lange überlegt, wie ich die Überschrift formuliere, damit sie nicht #Clickbaiting ist – ob es geklappt hat, weiß ich nicht. Aber mittlerweile ist mir das auch gar nicht mehr so wichtig. Viel wichtiger ist mir, euch heute ENDLICH, nach langem, langem Warten, Fiebern, Teasern und noch mehr Warten, erzählen zu dürfen, warum es in den letzten Wochen und Monaten hier so verdammt still geworden ist, warum ich im März 20.000…

Abfotografiert aus der InTouch, die ich gestern beim Zahnarzt gelesen habe...

Der wahre Grund, wieso Familie nicht funktioniert

Meine Kinder gehen zu einer Tagesmutter. Den Weg dorthin machen wir immer zu Fuß. Bubba Ray nimmt dann sein kleines Laufrad, D-Von sitzt gemütlich im Buggy und sieht ihm beim Fahren zu. An immer der gleichen Stelle möchte Bubba, dass ich sein Laufrad ein paar Stufen hinauf trage. Er kann dann über eine Anhöhe, etwas entfernt von mir, an einem Haus entlang und einen kleinen Berg hinab sausen. Und an immer…

Bedürfnisorientiert Aufwachsen - der Online Kongress

Bedürfnisorientiert Aufwachsen – der Online Kongress mit meinem Interview über „Hochsensibilität“

Heute startet der Online-Kongress zum Thema „Bedürfnisorientiert Aufwachsen“, den Jenn (Berufung Mami) und Sarah (Urinstinkt.eu) ins Leben gerufen haben. In 21 Interviews sprechen die insgesamt 20 Experten um viele Themen, die dich als Mutter oder Vater, die sich entschieden haben, einen bedürfnisorientierten Weg zu gehen oder noch zu viele Fragen haben, um eindeutig zu sein, direkt betreffen. Die Themen sind umfangreich und betreffen: die Schwangerschaft pränatale Entwicklung des Kindes Geburt Babyjahr…

shutterstock_313326011

Der kleine Luisa

D-Von ist ein Junge. Das wussten wir bereits in der Schwangerschaft, ungefähr um die 21. Woche herum. Wir waren bei meiner Gynäkologin, mein Mann und ich, und hatten uns entschieden, uns das Geschlecht unseres Kindes mitteilen zu lassen. In unserem Fall ging es nicht um Vorlieben oder Präferenzen, sondern um zwei pragmatische Gründe: erstens wollte ich, dass das Baby bereits im Bauch seinen Namen bekommt, dass es angesprochen werden und sein…

image

Einfach Eltern® FamilySteps – nie wieder…

…ohne!   Hinter mir liegt eine Reise. Eine Reise nach Kaltenkirchen in Schleswig-Holstein, eine Reise zu einem Ausbildungswochenende und: eine Reise zu mir selbst. Vier Wochen war es her, dass der Ausbildungsordner, mit all jenem theoretischen Wissen, dass die Ausbildung zum/zur Einfach Eltern® FamilySteps Kursleiter/-in voraussetzt, hier eingetroffen war. Ich hatte das Skript relativ schnell durchgearbeitet. Allein für den Blog habe ich in diesem Jahr so viele Erziehungsratgeber rezensiert, dass bis…

image

Den Dreh raus

Es ist 12.30 Uhr. Seit gut einer Stunde schlafen meine Jungs. Ich sitze am Laptop und lese „Nur eine Frage der Zeit“. Das tue ich häufig, alte Blogposts lesen. Meine Worte katapultieren mich einen Schritt zurück in unserer Geschichte und das finde ich wichtig. Ich mag die Erinnerungen, das Gefühl, das ich beim Schreiben hatte und die Betrachtung des Hier und Jetzt. Mir wird klar, wie viel sich verändert. Und wie…

Mehr Schnuller als Kind. Quelle: pixabay.de

Schreien ist nicht gleich schreien lassen – Schnuller-Gebrauchsanweisung und Richtigstellung

Neulich in der Krabbelgruppe: während ich D-Von und unsere sieben Sachen verpacke, spricht mich eine andere Mama an: „Aber sag mal“, sagt sie, „du bist doch nicht PER SE gegen Schnuller-gebende, Kinderwagen-schiebende Mütter oder doch?“ Mit steigender Reichweite des Blogs kommt es nun immer häufiger vor, dass ich auf meine Texte angesprochen werde. In den meisten Fällen und auch in diesem freut mich das sehr – klar! Ich schreibe, um gelesen zu werden…

Follow

Get the latest posts delivered to your mailbox: