Liebe

Warum du kein Konzept brauchst, um deine Kinder groß zu kriegen.

Warum du kein Konzept brauchst, um dein Kind groß zu kriegen.

Meine Mutter war nicht perfekt. Sie hat mich mal angeschrien, manchmal vielleicht auch ungerecht behandelt, mir Sätze an den Kopf geworfen, die total verletzend waren und durch ihr Verhalten möglicherweise negative Glaubenssätze in mir ausgeprägt, für die ich als Erwachsene viel Zeit und Kraft brauchte, um sie loszuwerden. Heute bin ich selber Mutter und oft schnauze ich meine Kinder im gleichen Tonfall an – klar, sowas hinterlässt Spuren. Jedes, wirklich jedes einzelne…

Warum ihr nicht immer zusammen sein könnt - und die Trauer darüber okay ist.

Dass wir nicht immer zusammen sein können

Hast du dich gefragt, warum dein Baby sich nie ablegen ließ? Wieso es niemals auf den Arm anderer Leute wollte? Warum es schrie und weinte, wenn du den Raum verließt? Wieso die Eingewöhnung bei der Tagesmutter oder in der Kita nicht ohne Tränen klappte? Oder warum dein Kind nicht bei Oma und Opa schlafen wollte, obwohl es doch schon größer war? Vielleicht fragst du dich manchmal, so wie ich, warum dein Kind sich…

Erlaubnis

Erlaubnis

Neben mir sitzt eine Mutter, die sich nicht erlaubt ihr Kind zu lieben. Sie wirkt angestrengt, angespannt, müde und gestresst. „Das Stillen funktioniert nicht! Es funktioniert einfach nicht!“, wiederholt sie unentwegt. Gott, wie ich dieses Wort hasse. Funktionieren. Von Funktion. Von irgendwas technischem, was mit diesem Stillen nichts zu tun haben kann. Doch sie ist sich sicher, es läge an ihr. Dass sie gescheitert sei, es einfach nicht schaffe, ihr eigenes…

Liebe. Schmerz. Und das ganze verdammte Zeug.

Liebe. Schmerz. Und das ganze verdammte Zeug.

Jeden Tag um kurz nach 17 Uhr legte er das Gesicht in die Hände und begann zu weinen. Allerdings erst einige Monate nach ihrem Tod. Davor, die ersten Tage und Wochen, hatte er pausenlos geweint. Seine Augen füllten sich unaufhörlich mit Tränen, die Luft war gefüllt von diesem unsagbaren Schmerz, den ihm niemals wieder jemand würde nehmen können. Mein Großvater war 80 Jahre alt und weit über 50 Jahre mit meiner…

Mutterliebe, oder: auch wenn du den größten Blödsinn machst, liebe ich dich über alles

I would love you even if you were a murderer

Ich bin großer Desperate Housewives Fan. Ich habe alle Folgen, alle Staffeln gesehen. Auf Deutsch und auf Englisch, letzteres mehrfach. Seit ich allerdings Kinder habe, komme ich nicht mehr dazu, fern zu sehen. Das ist auf meiner Prioritätenliste einfach auf den letzten Platz gerutscht. Wie auch immer, jedenfalls gibt es da diese eine Szene, in der Bree Van de Kamp ihren Sohn Andrew in sowas wie einem Jugend-Besserungs-Camp besucht, in das…

Ich habe den Applaus nicht erfunden - aber ich säe ihn, wann immer ich kann. Warum du das auch tun solltest!

Applaus

Kürzlich waren wir auf einer Hochzeit eingeladen. Eine wunderschöne, stilvolle Zeremonie in einem kleinen Ambiente-Trauort. Es spielte eine kleine Band, nur Pianist und Sänger, die wirklich ganz wundervoll war. Sie spielten einen Song, nachdem keiner klatschte. Den zweiten direkt nach dem Ja-Wort. Ich war ergriffen und sehr berührt und da mir ohnehin oft scheissegal ist, ob ich mich in den Augen anderer jetzt blamiere oder nicht, fing ich an zu klatschen. Die…

Zusammen ein Stück des Weges: Eingewöhnung eines hochsensiblen Kindes

Elternschaft ohne Erziehung – wie Differenzen ohne Streit gelöst werden können

Erzähle ich von meinem Verzicht auf Erziehung, vom Familienbett oder der Tatsache, dass meine Kinder nicht in die Kita gehen, werde ich oft gefragt, wie denn mein Mann dazu stehe. Die Frage ist natürlich berechtigt. Wir sind seit vielen Jahren zusammen, es sind seine Kinder und wir sind völlig unterschiedlich. In nahezu allen Punkten und Persönlichkeitsmerkmalen. Vielleicht überrascht es jetzt nicht, dass wir auch im Umgang mit unseren Kindern oft sehr…

image

Damals, heute und alles, was dazwischen liegt

Es ist ein Samstag im Mai und ich bügele. Eigentlich bügele ich nie. Aber die drei Faktoren- Samstag, Mai, Bügeln – können nur eines bedeuten: es steht eine Hochzeit an, auf die wir eingeladen sind. Ich bügele das Hemd meines Mannes. Weißes Hemd, sein Hochzeitshemd. Ich streiche über das Material und erinnere mich, glasklar, wie er damals dort stand. Vor dem Bogen, wenige Minuten vor unserer freien Trauung unter freiem Himmel. Ich kann…

Follow

Get the latest posts delivered to your mailbox: