Schwangerschaftskrankheit

IMG_9773

Weitere Babies? Ein Abschied.

Sie begegnen mir überall. In meinen Kursen, bei der Tagesmutter meiner Kinder, in jeder Stillberatung. Und die riechen so verdammt gut! Ich sehe sie auf offener Straße, in Cafés, im Park, auf Spielplätzen und selbst beim Einkaufen! Sie füllen meine Timeline bei Twitter, Facebook, Instagram, Pinterest und liegen auf Bildern, Flyern oder Prospekten auf meinem Schreibtisch. Ständig, wirklich andauernd, werden sie mir unter die Nase gehalten und ich.kann.nicht.anders, als jedes Einzelne von…

image

Hyperemesis Gravidarum: krank und ein klitzekleines bisschen schwanger

Gestern. Gestern vor 3 Jahren sah ich zum ersten Mal das pochende, kleine Herz meines ersten Sohnes auf dem Bildschirm beim Ultraschall der Gynäkologin. Und es ist jedes Jahr auch die Zeit, in der mich Flashbacks heimsuchen. Erinnerungen an die Zeit meines Lebens, die alles für immer veränderte. Ich weiß, dass ich unendliches Glück empfand, als das Herz, kraftvoll und stolz auf dem Bildschirm auftauchte. Rhythmisch, als würde es Salsa tanzen….

shutterstock_198648308

Die zweite Schwangerschaft – and how to survive it

Ach herrje was hab ich mir doch für Gedanken gemacht, in der ersten Schwangerschaft. Darüber, was ich esse und was nicht, was ich trinke und was nicht, wieviel ich schlafen sollte, wieviel ich ruhen sollte, wieviel Stress ich vertrage und wann es zu viel ist, wie oft ich an die frische Luft sollte und wann es zu kalt oder zu regnerisch ist, welche Nährstoffe ich supplementieren sollte und was ich besser…

shutterstock_130996703

40 Wochen

Es ist der 31.12.2013, ich schaue fern. Im Fernsehen läuft eine Google-Werbung, „Zeitgeist“. Suchbegriffe, die die Welt 2013 über Google gesucht hat. Begriffe wie „Neuanfänge“, „neue Welten“ oder „letzte Worte“. Bedeutungsschwangere Szenen des royalen Babies aus dem englischen Königshaus, der Weltraumsonde oder von Nelson Mandela und Marcel Reich-Ranicki. Ich schaue nach links. Neben mir auf der Couch liegt mein 9 Tage altes Baby, ich seufze und denke an die Suchbegriffe, die…

image

Sylvie: Meine 2. HG Schwangerschaft #RabenmütterErzählen

Als Hyperemesis Gravidarum (im folgenden HG) wird das übermäßige und oft Tag und Nacht anhaltende Erbrechen in der Schwangerschaft bezeichnet. Sie bedeutet eine starke Gefährdung für Mutter und Kind, da Betroffene tage- und wochenlang nichts essen und vor allem nicht trinken können. Viele Frauen berichten von starker Geruchsempfindlichkeit, Lichtempfindlichkeit und starker Erschöpfung, die sofort wieder zu Erbrechen führen. Ärzte und medizinisches Personal sind oft wenig aufgeklärt und lassen Betroffene allein bzw. verstärken den…

Follow

Get the latest posts delivered to your mailbox: