Monat: Dezember 2016

#HochsensibleMütter - die Interviewreihe

#HochsensibleMütter – die Interviewreihe

Eines Tages war ich plötzlich hochsensibel. Per Definition zumindest. Es waren einige Monate vergangen, in denen ich Literatur gewälzt hatte, nachdem ich begriffen hatte, dass mein Sohn „betroffen“ war und ich mir wünschte, alles darüber zu wissen, jeden Winkel zu kennen, jede Herausforderung, jede Stärke, jede Schwäche. Auf keinen Fall wollte ich, dass er es als Nachteil ansehen würde, so zu sein, wie er ist, dass ihm Menschen würden einreden können, irgendetwas stimme mit ihm…

#RabenmütterErzählen vom Mutter werden: …immer wieder! Doro und das dritte Kind

Ihr kennt Doro, ich muss sie nicht vorstellen. Doro ist ja schon sowas wie Co-Autorin. Auf jeden Fall aber ist sie einer der vielen Gründe, weshalb der Name dieses Blogs im Plural steht. Ich liebe eure Geschichten, noch mehr, wenn ich sie veröffentlichen darf. Und die wunderbare Doro nimmt dieses Angebot immer wieder an und ich danke ihr sehr. Doro ist gerade aktuell in diesen Tagen (bitte alle applaudieren und ganz…

„Eine Million Minuten“ von Wolf Küper: über den Mut, alles hinzuschmeißen und alles zu gewinnen

Rezension Dieser Beitrag enthält Affiliate Links „Eine Million Minuten“ von Wolf Küper Gebundenes Buch mit Schutzumschlag ISBN: 978-3-8135-0743-0 NEU Erschienen: 19.09.2016   „Normalerweise funktioniert die Wertschöpfungskette ja anders herum: Leben wird zu Zeit, wird zu Erwerbstätigkeit, wird zu Geld, wird zur Sache, wird zu positiven Gefühlen. Komisch ist, was passiert, wenn man die Wertschöpfungskette mal auslassen will. Und einfach direkt das Leben haben möchte. Also das eigene.“ Wolf Küper ist zweifacher…

Trau dir zu, Experte zu sein!

Es kommt – bei jedem von uns, früher oder später – der Punkt, da wenden wir uns an Fachleute, zum Beispiel weil wir uns mit einer Situation konfrontiert sehen, mit der wir selbst nicht weiter kommen. Ich persönlich bin großer Fan davon, mit einem neutralen Betrachter von außen ein Brainstorming zu machen. Außenstehende können oft eine ganz ungeahnte Perspektive einnehmen und neue Blickwinkel eröffnen. Wir wenden uns an Familienmitglieder, Vertraute, Arbeitskollegen und manchmal…

Bücher und CDs für Geschwister – Meine Tipps für #ZweiunterZwei

Rezensionen Dieser Beitrag enthält Affiliate-Links Im ersten Jahr nach D-Von’s Geburt war alles ganz einfach: er nutzte die abgesabberten und vor-bespielten Spielsachen, die sein Bruder bereits gut fand und heile gelassen hatte und was ich neu kaufte, das suchte ich einzig nach Bubba’s Interessen aus. Diese Zeit ist nun vorbei. D-Von – ja, so schnell habe ich auch nicht damit gerechnet! – hat nun eigene Interessen. Und wie Murphy das ja…

10 Fragen an vegane Kinder

Wenn ich euch sagen würde, wann ich Vegetarier wurde, wäre das Risiko, dass ihr mein wahres Alter erratet, viel zu hoch. Was ich aber mit Stolz geschwellter Brust sagen kann, ist, dass ich mittlerweile länger fleischfrei lebe, als ich jemals zuvor Fleisch gegessen habe. Am Ende meines Lebens wird die Zeit, in der ich Tiere aß also nur einen Bruchteil ausmachen und die, in der ich es nicht mehr tat, überwiegen….